Zwischen Lichtern und Klängen: Unvergessliche Momente bei der LichtKlangNacht in Rostock

Lichtklangnacht Rostock – Foto: IGA Rostock 2003 GmbH

Sicher kennen Sie noch die Geschichte von dem hölzernen Jungen Pinocchio und seinem Meister, der ihn erschaffen hat. Der kleine Junge wird durch die Erlebnisse, die ihn prägen, immer mehr zu einem echten Menschenjungen mit eigenen Emotionen. So ist Pinocchio mal lustig, mal tragisch, mal raffiniert, mal verlogen, mal ehrlich, mal faul oder fleißig.

Diese Geschichte und ihre vielen Facetten macht sich die diesjährige LichtKlangNacht zum Motto. Alle Inszenierungen des Jahres folgen dem Thema „Pinocchio – aus welchem Holz bist Du geschnitzt?“

Zwischen gut und böse: Die Suche nach dem richtigen Weg

Im Rostocker IGA Park können Sie am 22.08. und am 23.08.2014 die Suche des Holzjungen nach dem richtigen Weg zwischen gut und böse mit verfolgen. Artisten, Musiker, Feuerkünstler, Schauspieler und große sowie kleine Stars werden auf ihre eigene Weise ihre Geschichten erzählen.

Insgesamt 80 Künstler werden dafür sorgen, dass sich der Park in eine bunte Märchenlandschaft verwandelt. 15 Stationen können Sie als Besucher erleben. Besonders sehenswert sind die sprechenden Bäume am Weidendom, die Inszenierungen am Chinesischen und Holländischen Garten sowie das Lichtermeer am Traditionsschiff.

Auch musikalisch werden die Besucher während der LichtKlangNacht unterhalten. So tritt am Brunnengarten drei Mal pro Abend der Opernchor des Rostocker Volkstheaters auf.

Das Programm beginnt mit dem Sonnenuntergang etwa 21 Uhr. Natürlich lohnt es sich für Besucher, schon früher dort zu sein und durch die weitläufige Parkanlage zu schlendern, die im Jahr 2003 anlässlich der Internationalen Gartenbauausstellung angelegt und heute für zahlreiche Veranstaltungen und als kleine Ruheoase für Einheimische und Besucher genutzt wird.

Foto: IGA Rostock 2003 GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.