Wetter in Warnemünde

Wenig Regentage und ein stetiger Wind sind charakteristisch für das malerische Ostseebad

Das Wetter in Warnemünde ist so ähnlich wie an vielen anderen Seebädern an der Ostseeküste auch. Ständig weht ein leichter bis mittel kräftiger Wind und sorgt in den Sommermonaten für Abkühlung. Im Winter können dagegen die gefühlten Temperaturen schon etwas geringer ausfallen, als sie es eigentlich sind. Wie in anderen Orten in Mecklenburg-Vorpommern auch gibt es über das Jahr verteilt sehr wenig Regentage, was das Klima allgemein etwas milder erscheinen lässt. Im Sommer liegt die durchschnittliche Temperatur zwischen 14 und 21 Grad, was einen langen Tag am Strand durchaus möglich macht.

Urlauber können sich bereits vor der Abreise ein Bild darüber verschaffen, wie das Wetter an der Ostsee in Warnemünde zum aktuellen Zeitpunkt ist. Das geht beispielsweise auf verschiedenen Online-Portalen im Internet, die Wetterprognosen für Deutschland, Österreich, der Schweiz und für die ganze Welt zeigen. Webcams sind beispielsweise an markanten Standorten platziert, wie dem Rostocker Überseehafen, dem Yachthafen Hohe Düne und dem langen Sandstrand. Auf der jeweiligen Startseite lässt sich mit einem Blick erkennen, wie der Himmel aussieht. Ob wolkig oder sonnig die Webcam zeigt die aktuelle Lage beim Ostseewetter in Warnemünde.

Für das Wetter in Warnemünde gibt es auch 14 Tage Prognosen

Im Prinzip ist das Wetter in ganz Deutschland die meiste Zeit eher unberechenbar, aber es gibt 14-Tage-Trends, die für das Wetter in Warnemünde und Rostock angegeben werden. So haben Urlauber schon vorab die Möglichkeit, einen ersten Eindruck zu erhalten, wie das Wetter in ihrer Region werden könnte. Das Klima in Warnemünde und Rostock wird unmittelbar durch die Nähe zur Ostsee bestimmt und dadurch ist ein schneller Wechsel des Wetters auch jederzeit möglich. Ein strahlend blauer Himmel am Morgen kann am Abend dennoch einen kräftigen Regenschauer bringen und das Wetter an der Ostsee in Warnemünde kann sich innerhalb von Minuten ändern.

Das Ostseebad Warnemünde zeichnet sich aber nicht nur durch das Wechselwetter aus, sondern hat eine sehr salzhaltige Luft zu bieten, was mit den durchschnittlichen Temperaturen zu einem gemäßigten Reizklima sorgt.

Im Sommer können auch Temperaturen über der 30-Grad-Marke erreicht werden

Für einen Strandurlaub mit der ganzen Familie eignet sich das kleine Ostseebad vor allem im Hochsommer. Selbst die Ostsee kann in sehr heißen Sommern die 20 Grad Wassertemperatur knacken. Am Abend wird die Flaniermeile Alter Strom zu einem beliebten Treffpunkt und der eine oder andere Shop hat noch für ein spätabendliches Shopping-Erlebnis geöffnet. Auch im Urlaubsjahr 2013 wird sich das im beliebten Ostseebad bestimmt nicht ändern.