Weihnachtsstimmung für jeden Geschmack: Weihnachtsmarkt zwischen gebrannten Mandeln und Kettenkarussells

Es ist auch in diesem Jahr wieder ein Weihnachtsmarkt der Superlative: Der größte Weihnachtsmarkt im Norden Deutschlands mit 250 Schaustellern und Markthändlern aus insgesamt 14 Bundesländern sowie aus Lettland, Finnland, Polen und den Niederlanden.

Viele kleine Märkte in einem Großen vereint

Nicht jeder feiert Weihnachten gleich: Der eine liebt die besinnliche Ruhe um sich herum und nutzt die Zeit für innere Einkehr und die Erinnerungen an das vergangene Jahr. Für diejenigen empfiehlt sich ein Besuch der Kröpeliner Straße, auf der vielerlei ortstypische und auch internationale kulinarische Spezialitäten angeboten werden. Dazu gehören nicht nur die beliebten dänischen Pfeffernüsse, sondern auch die Rostocker Bratwurst, Mutzen und kandierte Früchte. Daneben präsentieren auch wieder viele Handwerkerstände Selbstgemachtes und Nützliches wie Kerzen, Glasfiguren oder Christbaumkunst. Wer ein Auge für Schönes hat, wird hier ganz sicher das ein- oder andere Weihnachtsgeschenk finden. So richtig Weihnachten wird es aber erst, wenn der Weihnachtsmann mit seiner Märchentante auf dem Marktplatz eintrifft.

Gleich nebenan auf dem Gelände des Klosters können Besucher des Weihnachtsmarktes eine kleine Zeitreise antreten und den historischen Weihnachtsmarkt besuchen. Zwischen Handwerks- und Handelsständen können Sie sich beispielsweise beim Bogenschießen erproben.

Wer die Vorweihnachtszeit gerne etwas rasanter verbringen möchte, der kann sich am Stadthafen einfinden. Hier haben zahlreiche Fahrgeschäfte aufgebaut wie ein Kettenkarussell, ein Aussichtsturm und Grusel- sowie Spiegelkabinetts.

Foto: Großmarkt Rostock GmbH/Th. Ulrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.