Warnemünde Hafen

Der Hafen in Warnemünde bietet viele Möglichkeiten für Ausflüge

Warnemünde, direkt an der Ostsee gelegen, ist nicht nur ein staatlich anerkanntes Seebad, sondern auch ein wichtiger Hafen, in dem die großen Kreuzfahrtschiffe anlegen. Selbst wenn kein Ausflug mit einem Kreuzfahrtschiff oder einer Fähre in Warnemünde geplant ist, kann der Besuch des Hafens zu einem echten Erlebnis werden. Die großen Luxusliner namhafter Reedereien, wie AIDA oder Costa Cruises, werden immer mit großem Getöse verabschiedet. Dieser Anblick ist nicht nur vom Land aus schön, sondern auch an Bord eines der vielen Ausflugsschiffe, die den Kreuzfahrtschiffen ein Stück auf das weite Meer hinaus folgen.

Auch Passagiere können im Warnemünder Hafen an Bord eines der Kreuzfahrtschiffe gehen und zu Kreuzfahrten in aller Herren Länder aufbrechen. An einigen Tagen kann es sogar sein, dass gleich mehrere Schiffe an einem Tag in den Seehafen einlaufen. Dann werden die legendären Portpartys veranstaltet, mit eindrucksvollem Schlepperballett, jeder Menge Musik und einem stimmungsvollen Feuerwerk, das nicht nur Touristen sondern auch Einheimische anlockt. Diese Portpartys finden auch bei Ersteinläufen, wenn ein Kreuzfahrtschiff das erste Mal Warnemünde anläuft, statt.

Der Warnemünder Hafen hat sich zu einem bedeutenden, wirtschaftlichen Standpunkt entwickelt

Sei 2005 gibt es auf dem Hafengelände ein modernes Reisezentrum: Das moderne Warnemünde Cruise Center, hier können bis zu 3.000 Passagiere am Tag abgefertigt werden. Eine große Lounge mit Café und Restaurant sorgt für die Annehmlichkeiten der Passagiere. In direkter Nähe zum Center können Besucher in Warnemünde am Hafen auch parken und zu einer Kreuzfahrt starten oder sich das große Hafengelände ansehen.

Doch das ist nicht die einzige Attraktion, die der Kreuzfahrthafen in unmittelbarer Nähe zu Rostock zu bieten hat. Mit einer Fähre kann von Warnemünde aus der Yachthafen Hohe Düne erreicht werden. Der neue Yachthafen in Warnemünde existiert erst seit wenigen Jahren und ist mittlerweile zu einer kleinen Attraktion für sich geworden. Elegante Yachten und moderne Boote bestimmen das Erscheinungsbild. Etwas Besonderes ist die Ostmole, denn sie führt weit in die See hinein und bietet genügend Platz für einen langen Spaziergang. Hier herrscht noch die unberührte Natur, denn noch nicht viele Touristen haben diesen schönen Platz für sich entdeckt.

Warnemünde kann bei einer Hafenrundfahrt auch vom Wasser aus bewundert werden

Die Nähe zu Rostock macht es möglich, denn im Hafen von Rostock können spezielle Hafenrundfahrten gebucht werden, die unvergesslich sind. Nicht nur das Warnemünder Hafenbecken gehört zum Ausflugsprogramm der kleinen Schiffe, sondern auch der Überseehafen und auf einigen Touren auch der Rostocker Stadthafen. Das Besondere an den Rundfahrten bis in den Stadthafen ist, dass ein längerer Landgang möglich ist. Nach ein paar Stunden steigen die Passagiere einfach wieder auf das nächste Ausflugsschiff auf, um in den Ausgangshafen nach Warnemünde zurück zu kehren. Ab März bis November können die Hafenrundfahrten an der Ostsee gebucht werden, auf Wunsch auch mit einem leckeren Kaffee-Gedeck und anderen Köstlichkeiten. Auch Sonderfahrten können auf Wunsch in Warnemünde mit einem der Ausflugsschiffe gemacht werden, beispielsweise im Rahmen von Geburtstagsfeiern oder Hochzeiten. Warum nicht einfach mal ein besonderes Fest im Kreis von Freunden auf dem Meer feiern?

Das Ostseebad Warnemünde hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten

Nicht nur der Yachthafen oder das große Hafenbecken sind immer eine Reise nach Warnemünde wert. Es gibt noch viele andere Attraktionen, die einfach schön sind. Dazu gehören in jedem Fall der Warnemünder Leuchtturm und der angrenzende Teepott, der allein durch seinen auffallenden Grundriss schon eine echte Augenweide ist. Bei einem Landgang im Rahmen einer Hafenrundfahrt sollte in jedem Fall der Alte Strom besucht werden. Im Inneren der kleinen, liebevoll restaurierten Häuser befinden sich Boutiquen, Cafés und Restaurants. Gleiches gilt auch für den Stadthafen in Rostock, der eine Vielzahl von kleinen und größeren Restaurants bietet, bei denen natürlich Fisch ganz oben auf der Speisekarte steht.