Von Markrafenheide nach Graal-Müritz: Winterwandern an der Ostsee

Winterwanderung an der Ostsee zwischen Markgrafenheide und Graal-Müritz.

Zu Beginn des Jahres setzt bei vielen Menschen eine besondere Trägheit ein. Die Lebensgeister sind nach den Schlemmertagen im Ruhezustand und es fällt vielen schwer, sich zu Aktivität und Bewegung aufzuraffen. Daher ruft Markrafenheide alle Gäste und Einheimischen des Ostseebades zum Wandern gegen die Wintermüdigkeit auf.

Am 18. Januar 2014  versammeln sich alle, die gerne an der Wanderung teilnehmen möchten um 10:00 Uhr an der Borwin-Statue in Markgrafenheide. Die 3,60m hohe Holzfigur stellt den Fürsten Borwin III dar und ist seit dem Jahr 2012 das Wahrzeichen Markgrafenheides. Borwin III verkaufte im 13. Jahrhundert die Heide an die Stadt Rostock; daher trägt die Landschaft heute den Namen ‚Rostocker Heide‘. Für alle, die mit dem Auto anreisen, gibt es hier genügend Parkplätze.

Winterwandern durch die Rostocker Heide

Gäste, die an der Wanderung teilnehmen, erfahren auf dem Weg viel Spannendes über die hiesige Flora und Fauna. Viele kleine Gräben und Bäche durchziehen das Gebiet, welche die Heide besonders fruchtbar machen. Mit etwas Glück begegnen Ihnen auf der Wanderung Eisvögel oder Seeadler.

Ein Stück des Weges führt direkt am Strand entlang, der in dieser Zeit einsam und verlassen sein wird. Hier können Sie die raue Seeluft und die einzigartige Atmosphäre in vollen Zügen genießen und Kraft tanken für alles Kommende, während Sie Ihren Blick über das Meer schweifen lassen.

Die geführte Wanderung dauert insgesamt 5 Stunden. Der Weg führt über Rosenort, einer kleinen Ortschaft nahe Markgrafenheide bis zum Kurort Graal-Müritz. Der Rückweg wird anschließend einfach spontan nach Wetterlage entschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.