Urlaub in Warnemünde

Urlaub in Warnemünde ist Erholung für Körper und Seele

Das Rostocker Seebad Warnemünde liegt direkt an der Ostsee und bietet Besuchern einen fantastischen Ausblick über das Meer und die angrenzenden Seebäder. Seinen Namen verdankt Warnemünde dem Fluss Warnow, der an dieser Stelle in das Meer mündet, doch nicht allein das macht Warnemünde im Norden der Hansestadt Rostock so berühmt und beliebt. Das Ostseebad mit dem maritimen Flair hat den breitesten Sandstrand der gesamten Ostseeküste und ist nicht nur im Sommer eines der beliebtesten Ausflugsziele am Meer. Über 150 Meter breit erstreckt sich der malerische Sandstrand und macht einen Ostseeurlaub in Warnemünde so besonders.

Lange Zeit war das kleine Dorf am Rande der See noch ziemlich unbekannt, doch Anfang des 19. Jahrhunderts entdeckten mehr und mehr Urlauber den Badeort mit perfekter Lage. Auch ein Kurzurlaub im Ostseebad ist möglich, allerdings sollte da auch dem Alten Strom ein Besuch abgestattet werden.

Der Alte Strom ist die romantische Flaniermeile im Küstenort

In Warnemünde Urlaub zu machen kann zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Denn der Ort hat mehr zu bieten als Sonne, Strand, verträumte Ferienwohnungen und das Meer. Die historischen Gebäude im alten Stadtkern oder die vielen Einkaufsmöglichkeiten rund um die Einkaufsmeilen am Alten Strom und in der Mühlenstraße machen einen Urlaub an der Ostsee in Warnemünde zu etwas ganz Besonderem. Der liebevoll angelegte Kurpark ist nicht nur bei schönem Wetter ein beliebter Ausflugspunkt, sondern zieht auch im Winter zahlreiche Besucher an.

Einen sagenhaften Ausblick bietet der Warnemünder Leuchtturm, von dem aus Besucher den gesamten Ort überblicken können. 1897 wurde der beeindruckende Leuchtturm erbaut und ist heute nicht nur eines der Wahrzeichen vom Rostocker Stadtteil, sondern auch ein beliebtes Ausflugsziel. Das Warnemünde zu einem sehr beliebten Küstenort in den letzten Jahren avanciert ist, zeigt sich auch an der Vielzahl von Ferienwohnungen, die es mittlerweile gibt. Eine Reise nach Warnemünde zu machen, die Seele baumeln zu lassen und das alles im eigenen Reich, das macht ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung möglich. Verträumt liegen einzelne Ferienwohnungen in den Dünen und einsame Strandspaziergänge sind jederzeit möglich. In der Nähe vom Kurpark gibt es auch feudalere Übernachtungsmöglichkeiten, wie beispielsweise ein hoch herrschaftliches Haus, eine Villa oder eine private Fewo.

Ein längerer Aufenthalt an der Ostsee in Warnemünde ist die Rückkehr zur Natur

Egal, ob Ferienhaus, große Ferienwohnung, oder Hotel in Warnemünde das Ostseebad ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die Unterkünfte mit Blick auf die Ostsee gewähren einen guten Ausblick auf die großen Kreuzfahrtriesen, die immer wieder im Warnemünder Kreuzfahrthafen anlegen. Der alte Ortskern wird bestimmt durch alte Fischerhäuser, die ihren besonderen Charme in der Altstadt versprühen. Kleine Restaurants, bei denen Fisch natürlich nicht auf der Speisekarte fehlen darf, laden zu einem ausgiebigen Abendessen oder zu einem kleinen Mittagssnack zwischendurch ein.

Viele Fischerhäuser im Ostseebad sind als Ferienwohnungen umgestaltet worden und können heute von Urlaubern gemietet werden. In so einer Unterkunft können sich Touristen fast wie Einheimische fühlen. Ferienwohnungen direkt am Strand gelegen sind auch ideal für Familien mit Kindern und es gibt auch für Hundebesitzer die eine oder andere Ferienwohnung, die gemietet werden kann.

Hanse-Sail – eine der beliebtesten Veranstaltungen im Ostseebad

Alljährlich treffen sich in Rostock Warnemünde historische und moderne Segelschiffe zur Hanse-Sail. Doch das ist nicht die einzige Veranstaltung, die Warnemünde so reizvoll macht. Ganz besonders empfehlenswert ist auch die Veranstaltung „Leuchtturm in Flammen“. Traditionell findet diese Show aus Musik, Licht und Feuerwerk am Neujahrstag statt und das kommende Jahr wird auf gebührende Weise begrüßt.

Die Bade- und Urlaubssaison wird jedes Jahr am 1. Mai mit dem berühmten Warnemünder Stromerwachen eröffnet. Das kleine Ostseebad verwandelt sich dann in ein großes Volksfest und an vielen Marktständen können Produkte aus der Region gekauft werden, allen voran natürlich frische Fische direkt vom Kutter. Das Warnemünder Stromfest im September läutet dann das Ende der Saison ein und Urlauber verlassen ihre Ferienwohnung, ihr Ferienhaus oder ihr Hotel. Dann sind die Warnemünder wieder weitestgehend sich selber überlassen bevor im Frühling des folgenden Jahres die nächste Saison beginnt.