Das Trendgemüse 2013: Leckeres aus Kürbis in Warnemünder Restaurants

Leckeres aus dem Kürbis

Der Kürbis ist auch in diesem Jahr wieder das Trendgemüse. Überall, wohin man blickt, begegnet uns der leuchtende und zuweilen witzig geformte Kürbis. In den Tagen vor Halloween dient er vor allem als gruselige Dekoration oder als Laterne.

Der Kürbis gehört zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt, die schon vor unserer Zeitrechnung angebaut wurden. Kein Wunder, dass in dieser Zeit zahlreiche Rezeptideen entstanden sind. Den Kürbis gibt es als Süßspeise, als Vorspeise oder als Hauptgericht. Die Verarbeitung des Gemüses zu leckeren Rezepten kennt kaum Grenzen. Früher nahm man die Samen vorrangig für die Ölherstellung; heute entstehen aus dem Fruchtfleisch des Kürbisses schmackhafte Speisen.

Der Kürbis kann gebraten, gegrillt, gedünstet, überbacken oder süß-sauer eingelegt werden. Auch als Suppeneinlage ist er überaus schmackhaft. Am beliebtesten sind Rezepte für die Zubereitung einer geschmacksintensiven Kürbissuppe. Hierzu wird der Kürbis in kleine Stücke gewürfelt, anschließend angebraten, gekocht, püriert und nach individuellen Vorlieben abgeschmeckt. Die Experimentierfreude zeigt sich vor allem, wenn man als Einheimischer oder Urlauber in eines der Warnemünder Restaurants einkehrt.

Kürbis als Gesundmacher in der kühlen Jahreszeit

Der besondere Geschmack entfaltet sich je nach Zubereitung ganz unterschiedlich. Vor allem mit Blick auf die anstehenden Feiertage gibt es aber die besonders erfreuliche Nachricht, dass der Kürbis zu den kalorienärmsten Gemüsesorten gehört. Nur etwa 25 Kilokalorien besitzt er pro 100 Gramm. Gesund macht ihn der hohe Anteil an Beta-Karotin sowie Kalium und Ballaststoffe. Weitere wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamin C sind in kleineren Mengen enthalten und stärken das Immunsystem für den anstehenden Winter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.