Österlicher Kunsthandwerkermarkt in der Nikolaikirche

Es ist immer wieder eine besondere Atmosphäre, wenn Künstler und Kunsthandwerker ihre Werke in der sakralen Atmosphäre der Rostocker Nikolaikirche präsentieren. Hier finden neben Konzerten auch regelmäßig Kunsthandwerkermärkte statt.

Noch bevor der große innerstädtische Ostermarkt mit seinem lauten und bunten Treiben in der Kröpeliner Straße eröffnet, können Urlauber vom 12. bis zum 14. März den Kunsthandwerkermarkt in der Rostocker Altstadt besuchen. In der sakralen Atmosphäre der Nikolaikirche können Sie Einblick nehmen in die hiesigen, teils maritimen Handwerkstraditionen. Verkauft werden selbst gezogene Kerzen, Keramik und Aquarelle, die vielfach den Blick auf die maritime Küstenlandschaft lenken. Daneben genießen Sie aber auch Selbstgebackenes wie Kuchen und kleine Torten.

Nehmen Sie ein Stück maritime Kunst mit nach Hause

Besucher können in der österlich geschmückten Nikolaikirche, die bereits im 13. Jahrhundert geweiht wurde, natürlich nicht nur schlendern und ansehen, sondern auch Schönes, Kunstvolles und Seltenes kaufen und als unvergessliche Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Sie sollten es dabei nicht versäumen, mit dem ein- oder anderen Aussteller ins Gespräch zu kommen. Nur so können Sie echte Geschichten aus Ihrer Urlaubsregion erfahren. Anschließend sollten Sie sich noch die Zeit nehmen, durch die Rostocker Altstadt zu schlendern und einen Blick in die Petrikirche mit dem neu errichteten Turmhelm zu werfen. Auf einem kleinen Spazierweg erkunden Sie die noch gut erhaltene Stadtmauer, die die Hansestadt einst vor Angreifern schützte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.