Kreuzfahrtschiffe in Warnemünde

Warnemünde ist Deutschlands größter Kreuzfahrthafen

Warnemünde ist nicht nur durch seine vielen Sehenswürdigkeiten, den breitesten Sandstrand der Ostsee oder die malerische Altstadt bekannt, sondern auch als Anlegepunkt vieler Kreuzfahrtschiffe. Viele Ozeanriesen legen rund um die Uhr in Warnemünde an oder ab, beispielsweise Schiffe der Reedereien AIDA, Costa oder Norwegian Cruises. Die Ziele sind ganz unterschiedlich, aber es ist in jedem Fall immer wieder ein Ereignis, wenn die Schiffe in Warnemünde einlaufen. Über 100 Schiffe legen über das Jahr hinweg im kleinen Ostseebad an und verwandeln den Urlaubsort in eine Stadt von Welt. In Warnemünde gehören die AIDA Luxusliner mittlerweile schon zum Ortsbild dazu und viele Schaulustige, sowohl Einheimische als auch Touristen, lassen sich dieses unvergessliche Schauspiel nicht entgehen. Die großen Ozeanriesen sind mehr als nur einfache Schiffe: Schwimmende Hotels mit allen Annehmlichkeiten an Bord, die man sich nur vorstellen kann.

Passagierterminals im Hafen sorgen für einen schnellen Reiseantritt

Im Jahre 2005 entstand das neue Warnemünde Cruise Center, in dem Service Mitarbeiter die Abwicklung der Passagiere übernehmen. Dieser Bau hat den Passagierverkehr wesentlich vereinfacht. Aber nicht nur das! Seit der Eröffnung des Centers geht auch das Parken in Warnemünde einfacher. Wer das möchte, kann seinen Wagen auf einem der vielen Parkplätze abstellen. Die Wege im Stadtteil von Rostock sind kurz.

Ein absolutes Highlight sind die Portpartys. Das englische Wort Port steht für Hafen und gibt gleich den Ort für die Veranstaltung vor. Kreuzfahrtschiffe der großen Reedereien, wie AIDA, Costa Cruises, Norwegian Cruises oder Holland America Line legen gleichzeitig im Hafen von Warnemünde an und liefern den Auslöser für die bunten Portpartys. Dann verwandelt sich das gesamte Hafengebiet in eine riesige Festmeile. Überall gibt es Essen, Musik und am Schluss das obligatorische Feuerwerk. Wer hier nicht schnell ist und rechtzeitig bucht, findet zu diesen Events kein passendes Hotel in Warnemünde.

Warnemünde ist für die schwimmenden Luxusherbergen eine der begehrtesten Anlegestellen

Ozeanriesen wie Queen Victoria, Norwegian Star, AIDAbella, AIDAmar, Costa Fortuna und andere Schiffe machen jedes Jahr Station im schönen Ostseebad. Die Kreuzfahrten von Warnemünde aus haben nicht unbedingt nur nördliche Ziele wie Kopenhagen oder andere Städte am Meer. In Warnemünde legen Luxusliner in alle Herren Länder ab und das über 3.200 Quadratmeter große Warnemünde Cruise Center ist ein wichtiger, touristischer Anlaufpunkt im hohen Norden geworden.

Die Schiffe der Reederei Costa Cruises, beispielsweise Costa Fortuna, haben meistens das Mittelmeer als Ziel oder zeigen den Gästen die Schönheiten der Ostsee.

Warnemünde gehört nicht nur heutzutage zu einem der wichtigsten Kreuzfahrthäfen in Deutschland, das war auch in früheren Zeiten so. Bereits zu Beginn der Hanse legten im Rostocker Stadtteil unzählige Handelsschiffe an oder brachten Waren von Deutschland nach Kopenhagen und in andere Teile der Welt. Von der langen Geschichte zeugen noch heute zahlreiche Denkmäler, nicht zuletzt die bekannte Flaniermeile „Alter Strom“.

Kreuzfahrtpassagiere können in Warnemünde parken

Das Parken in Warnemünde für Passagiere, die eine Kreuzfahrt gebucht haben, ist gegen eine Gebühr möglich. Dafür stehen auf dem großen Gelände des Kreuzfahrtcenters zahlreiche Parkplätze zur Verfügung, die das ganze Jahr über genutzt werden können. Ein spezielles Angebot für Kreuzfahrtgäste bietet auch das Hotel Godewind an. Wem diese Art der Anreise zu beschwerlich erscheint, der kann auf andere Verkehrsmittel wie Flugzeug oder Bahn ausweichen. Ein Fernbahnhof ist in Rostock ebenso vorhanden wie ein Flughafen, der regelmäßig von Billigfliegern und größeren Airlines angesteuert wird. So kann eine Kreuzfahrt mit dem einen oder anderen Luxusliner zu einem echten Vergnügen werden. Der Warnemünder Hafen liegt geradezu ideal für Kreuzfahrten zu den Traumzielen der Erde.

Jedes Jahr gibt es zahlreiche Veranstaltung im Warnemünder Hafen und dem gesamten Rostocker Stadtgebiet

Auch wenn gerade keine Kreuzfahrt geplant ist, kann das Ostseebad eine Reise wert sein. Neben den großen Kreuzfahrtschiffen, die dort regelmäßig anlegen, gibt es auch noch viele, reizvolle Veranstaltungen. Dazu zählt unter anderem die größte maritime Veranstaltung Hanse-Sail. Moderne und historische Segelschiffe treffen sich im Hafenbecken und brechen zu einem gemeinsamen Turn auf. Begleitet wird das ganze Ereignis mit Musik, Tanz und Feuerwerk. Bei jedem Wetter ist das kleine Ostseebad eine echte Perle an der See und bietet mit großen Luxuslinern, ausgedehntem Hafengebiet, historischem Stadtkern und malerischen Fischerhäusern ein schönes Ambiente.