Gruselige Oktobertage in Karls Erlebnisdorf

Halloween Kürbis

Wer sich im Oktober auf den Weg nach Rövershagen in Karls Erlebnisdorf macht, der wird schnell das Fürchten lernen. Hier werden Sie von Geistern und Zombies empfangen, die untot zwischen Spinnenweben, blutbefleckten Laken und kalten Nebelschwaden umherlaufen. Selbst die Mitarbeiter tragen in diesen Tagen eigens kreierte Gruselkostüme und Sie können darüber abstimmen, wer Ihnen den größten Schrecken eingejagt hat.

Mutige können sich auf eine Reise mit der Traktorbahn begeben, deren Ende ungewiss ist. Zwischen weißen Holzkreuzen mit Namenszügen, aufgestapelten Knochen und Fledermäusen tuckern Sie durch die Grusellandschaft. Machen Sie sich darauf gefasst, das plötzlich von irgendwoher ein eiskaltes Händchen Sie berührt.

Schönes und Schauriges für die heimische Halloween Deko

Zwischen staubbedeckten Verkaufstischen und fleckigen Leinentüchern finden Sie ganz sicher etwas Schönes und Schauriges für die heimische Halloween Dekoration. Wer etwas Individuelles haben möchte, nimmt einfach am Kürbisschnitzen teil und fertigt sich seine ganz persönliche Gruselfratze. In der Keramikwerkstatt können Sie daneben Keramik mit Ihren liebsten Gruselmotiven bemalen. Für die kleinen Gäste wird im Dachboden-Kino der Traktorbahn „Der kleine Vampir“ laufen.

Wem der Hunger angesichts des Schreckens dieser Tage nicht vergangen ist, findet in der Hofküche gruselige Gerichte. Außerdem findet an jedem Sonntag im Oktober ein Gruselbrunch statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.