Fröhliches Frühlingserwachen: Traditionelle Saisoneröffnung in Warnemünde

Der Shanty-Chor De Klaashaans beim Warnemünder Stromerwachen

Der Frühling und der nahende Sommer ist eine beliebte Zeit für einen Urlaub an der Ostsee. Die Straßen des einstigen Fischerortes füllen sich wieder mit Leben, die Blumen in den liebevoll angelegten Beeten am Alten Strom blühen und die Geschäfte öffnen wieder ihre Pforten. Anlässlich dieser beginnenden Zeit wird auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Stromerwachen gefeiert.

Stromerwachen in Warnemünde vom 30. April bis zum 3. Mai 2015

Höhepunkte des Stromerwachens: Vom Faßbieranstich bis zum Handwerkerdorf

Das dreitägige Frühlingsspektakel wird mit vielen Höhepunkten durchzogen sein. Dazu gehört beispielsweise der Faßbieranstich, der nach der Eröffnungsrede des Rostocker Bürgermeisters folgt. Begleitet wird dies von Shantys aus der Region. Auch die Drehung der Warnemünder Bahnhofsbrücke ist besonders sehenswert. Früher wurde die Brücke regelmäßig geöffnet, damit die Fischkutter zum südlichen Ende des Alten Stroms fahren können; heute findet dieses Ereignis nur noch einmal jährlich anlässlich des Stromerwachens statt.

Auch der Auftritt der Trachtengruppe ist insbesondere für Urlauber sehenswert, um noch einen tieferen Einblick in die Geschichte des einstigen Fischerdorfes zu bekommen. Schlendern Sie zwischen den Ständen der Händler, die hier am Alten Strom Handgemachtes und Kulinarisches aus der Region anbieten. Am Fuß des Leuchtturms wird ein Handwerkerdorf mit zünftiger Taverne aufgebaut werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.