Die schönsten Stunden des Jahres: Silvesterkonzert im Rostocker Volkstheater

In Ihrem diesjährigen Silvesterurlaub haben Sie die Gelegenheit, Ihr Jahr 2015 mit Beethovens 9. Sinfonie ausklingen zu lassen. Im Rostocker Volkstheater spielt die Norddeutsche Philharmonie im Großen Haus das traditionelle Silvesterkonzert. Unter dem jungen Dirigenten Robin Engelen schließt das Konzert mit einem Schlusschor zu Schillers „Ode an die Freude“.

Beethovens Neunte als Erinnerung an ein besonderes Jahr

Die berühmte, neunte Sinfonie Beethovens ist nicht zufällig für das Silvesterkonzert ausgewählt worden. Das Stück wird seit vielen Jahren überall in Deutschland in der Silvesternacht gespielt. Diese Tradition geht auf das Jahr 1918 zurück. In diesem Jahr spielte das Leipziger Gewandhausorchester zum Jahreswechsel die Beethoven-Sinfonie. Das Konzert war so ausgelegt, dass mit den Schlussklängen zur „Ode an die Freude“ auch das neue Jahr begann. Dieses Jahr 1919 sollte ein Jahr des Friedens werden; daran erinnern bis heute deutschlandweit die Silvesterkonzerte.

Das Rostocker Konzert zum Jahreswechsel wird in diesem Jahr am 29., 30. und 31. Dezember gespielt. Dazu singen der Opernchor des Volkstheaters und die Singakademie Rostock sowie die Solisten Jamila Raimbekova, Jasmin Etezadzadeh, Garrie Davislim und Tobias Schabel.

Werden Sie in Ihrem Winterurlaub in Rostock und Warnemünde Teil dieser besonderen Tradition und nutzen Sie die letzten Stunden des alten Jahres, um sich im hochrangigen musikalischen Rahmen noch einmal an die schönsten Momente aus 2015 zu erinnern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.