Die Entstehung des Rostocker Traditionsbieres: Brauereiführung am12.06.2014

Das Mahn&Ohlerich Pilsener ist eines der beliebtesten Biere aus der Rostocker Brauerei.

Rostocker Bier galt schon vor der Gründung der heutigen Brauerei 1878 als Delikatesse. Gegründet wurde die „Mahn & Ohlerich Bierbrauerei OHG“ von den Ingenieuren Georg Mahn und Friedrich Ohlerich. An der Reinheit des Rostocker Bieres hat sich bis heute nichts geändert.

Um diese Unternehmensgeschichte für die Besucher der Brauerei lebendig werden zu lassen, startet die Brauereiführung im hauseigenen Brauereimuseum. Auf Tafeln und Exponaten wird hier alles lebendig ausgestellt, was die Geschichte der Brauerei geprägt hat. Vieles davon ist eine Dauerleihgabe von Sammlern und Rostock-Liebhabern, die ihre privaten Erinnerungen der Brauerei zur Verfügung gestellt haben.

Hinter den Kulissen eines Rostocker Traditionsunternehmens

In einer kleinen Gruppe von maximal 25 Personen werden Sie 90 Minuten lang hinter die Kulissen eines Rostocker Traditionsunternehmens blicken. Sie werden den Brauprozess des Rostocker Bieres hautnah erleben und die Gelegenheit bekommen, in den Sudkessel zu schauen, in dem seit 1878 Biere gebraut werden.

Als Teilnehmer kommen Sie direkt mit den Braumeistern der Rostocker Brauerei ins Gespräch und können sich den Entstehungsprozess des Bieres anschaulich erklären lassen. Wie entstehen aus nur 4 Zutaten die herausragenden Bierspezialitäten?

Alle Teilnehmer ab 16 Jahren sind abschließend dazu eingeladen, die Rostocker Biere zu verkosten. Zu den beliebtesten Biersorten heute gehört das klassische Rostocker Pils- oder Exportbier sowie das jüngste Bier Mahn & Ohlerich Pilsener.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.